Sie sind hier: Startseite » Bilder

Was Sie beachten sollten



Papierformate: Empfohlene Auflösung

Papierformat (Zentimeter) Mindestauflösung (Bildpunkte) Megapixel Minimum
9 x 13 1248 x 1024 1,3
10 x 15 1600 x 1200 2
13 x 18 2048 x 1536 3,1
20 x 30 2592 x 1944 5
30 x 45 3008 x 2000 5,5
50 x 70 3072 x 2048 6,3
Relative Auflösung
ist: DPI
(am gebräuchlisten)
die Punktdichte in dpi (dots per inch),
die Pixeldichte in ppi (pixel per inch),
und die Zeilendichte in lpi (lines per inch)
Zum Drucken von Broschüren
Bücher etc. sollen
es mind. 300 dpi sein
1 Zoll = 2,54cm z.B. 20x40 Pixel ist absolut mit 480Pixel 4 Pixel pro Zoll(Inch) ist relativ 4ppi (Wiki)

Sie wollen Papierabzüge Ihrer Digitalfotos - mit Ihrem Drucker oder über ein Fotolabor. Dazu möchten Sie wissen, welche Auflösung bei welchem Papierformat optimale Bildqualität garantiert. Allerdings garantiert die richtige Auflösung allein keine perfekte Bildqualität. Für die Bildschärfe und Farbtreue der Aufnahmen spielt neben Ihrem Fotogeschick natürlich auch die Qualität der Digitalkamera eine Rolle.

Das Fotolabor - die Probleme

Sie haben die Bilddateien Ihrer Digitalkamera in ein Fotolabor gegeben. Als Sie die Abzüge mit den Originaldateien vergleichen, stellen Sie fest, dass die Fotos an den Rändern abgeschnitten sind. Egal, welchem Labor Sie Ihre Bilddateien anvertrauen - Abzug und Original werden nie völlig übereinstimmen, denn sie unterscheiden sich in den Bildformaten. So orientieren sich Fotolabore an Kleinbild-Negativen und Dias und liefern daher Abzüge mit einem Seitenverhältnis von 3:2.
Anders dagegen das Gros der Digitalkameras. Deren Fotos sind nicht für Abzüge optimiert, sondern für die Vollformatdarstellung am Monitor. Daher verwenden sie ein Seitenverhältnis von 4:3.
Wenn Sie Abzüge von digitalen Bildern bestellen, müssen Sie daher eine Entscheidung treffen. Soll der Abzug Ihre Fotodatei komplett zeigen? Dann wird er an zwei Seiten des Bildes einen weißen Rand aufweisen (der von manchen Laboren gleich abgeschnitten wird), und das Motiv erscheint kleiner. Oder wollen Sie ein formatfüllendes Bild? In diesem Fall wird das Foto an den Seiten abgeschnitten.

Mein Tipp:

______________________________________________
Happy Foto in Freistadt bietet nun auch den Idealzuschnitt - das heißt Ihr Bild wird in das gewünschte Format z.b. 10x15 eingepasst und der übrige weisse Rand wird dann abgeschnitten.
Das ist sehr praktisch bei Nachbestellungen älterer Fotos im 4:3 Format oder Polaroids (gescannt).
Anmelden, Bestellassistent herunterladen - übers Internet bestellen oder Datenträger (CD/DVD/Speicherkarte) beschreiben und einschicken. In max. 3-4 Tage sind die Bilder da. Ein Tipp für jene die unkompliziert Fotos vom Schreibtisch aus bestellen wollen.
Ein Smilie zeigt Ihnen ob die Auflösung OK ist [ von "Sehr Gut" :-) bis "nicht geignet" :-( ]
______________________________________________

Was bedeutet das für Sie?
Sollte sich nun eines der Bilder nicht herunterladen läßt bzw. nicht die Mindestgröße von 1600x1200 hatt und Sie trotzdem dieses Bild haben wollen, schreiben sie mir doch. Geben Sie den Link an bzw. wo Sie es gesehen haben, ev. die Nummer oder Name des Bildes bzw. was oder wen es darstellt - ich schicke es Ihnen dann per E-Mail. Beachten Sie bitte auch das manche Fotos bis zu 2MB oder auch mehr(z.B. gescannte Fotos) haben können. Sollten es mehrere Bilder sein wäre es angebracht mit einem Speichestick oder einer Speicherkarte vorbeizukommen.
(Beim Webalbum "Aflenz Kurort" z.B. ist die Auflösung in 1600x1200 (über Downloadsymbol) schon dabei - bei Kalvarienberg-Album sind die Bilder in Originalgröße zum herunterladen - verwenden Sie hier trotzdem die Hilfe-Seite - weitere Infos immer am Seitenende der Galerie)


TIPP: Bildkontrolle mit Rohdaten

Bilder, die Sie mit Ihrer Digitalkamera schießen, sehen nicht immer so aus wie das Motiv. Besonders bei Naturaufnahmen stellen Sie häufig Unterschiede bei den Lichtverhältnissen und der Farbsättigung fest. Bevor Ihre Digitalkamera ein Bild als JPEG auf der Speicherkarte ablegt, bearbeitet sie die Daten und nimmt automatisch Korrekturen vor: Die Kamera führt einen Weißabgleich durch, mischt die Farbkanäle neu ab, stellt Kontrast und Sättigung ein und schärft das Bild nach. Wesentlich mehr Kontrolle über Ihre Bilder bekommen Sie, wenn Sie mit den Original-Rohdaten – Fachbegriff Raw – arbeiten: Dabei speichert die Kamera statt des JPEGs (weitgehend) unmodifizierte Rohdaten in einem herstellereigenen Format ab, die Sie mit speziellen Tools Ihren eigenen Vorstellungen anpassen. Das macht zwar mehr Arbeit, erlaubt Ihnen aber, das Letzte aus Ihrem Schnappschuss herauszuholen.
Wenn Ihre Kamera Rohdaten unterstützt, ist im Lieferumfang immer ein solches Tool vorhanden. Es bietet auch die Möglichkeit, die ungefähr dreimal so großen Rohbilder abschließend ins platzsparende JPEG-Format zu konvertieren.
Ob Ihre Digital-Kamera (meist SemiProfi z.B. Samsung GX-10) den Raw-Modus beherrscht, erfahren Sie im Handbuch.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren